Zeitbedarf

Was glaubst du, wie viel Zeit du für dein Studium brauchst?

Nutze die Schieberegler, um die 24 Stunden deines Tages auf die verschiedenen Bereiche aufzuteilen.


So sieht unser Vorschlag aus (aufklappen)

Dies ist unser Vorschlag zur Zeiteinteilung, der natürlich nicht für dich im speziellen gelten muss. Aus langjähriger Erfahrung können wir aber sagen, dass er gut funktioniert:

Alle Zeitangaben beziehen sich auf eine normale 5 Tage Woche, die Wochenenden sind somit nicht berücksichtigt.

Studieren ist eine Vollzeitbeschäftigung und dementsprechend gleichzusetzen, mit einem normalen Beruf. Die Faustregel besagt, dass pro Stunde Vorlesung noch einmal so viel Zeit zur Nach- bzw. Vorbereitung aufgewendet werden sollte. Dazu zählt ebenfalls das Anfertigen von Übungsaufgaben, Hausarbeiten und Vorträgen sowie das Vorbereiten auf Klausuren.

Ein fitter Kopf ist für das Studium genauso wichtig, wie eine gute Vorbereitung. Genügend Schlaf ist somit essentiell. Wer nicht genug schläft ist auch nicht Leistungsfähig genug und Schlafen in Vorlesungen ist entgegen von diversen Gerüchten kein Studentensport.

Um Ausgleich neben der Uni zu haben und den Kopf auch mal frei zu kriegen, ist es ebenfalls wichtig, sich Zeit für sich selbst und Freunde zu nehmen. Wer nur hinter seinem Schreibtisch sitzt, bekommt früher oder später Probleme, weil er nicht abschalten kann.

So bleibt letztendlich auch noch Zeit um das Taschengeld aufzubessern und nebenher arbeiten zu gehen.

Achtung! Studierende dürfen nur 20 Std. pro Woche in der Vorlesungszeit arbeiten. Mehr Informationen zum Jobben während des Studiums findest du bei Studis Online.

  • Logo IWM
  • Logo Methodenzentrum
  • Logo Uni Koblenz · Landau